Woher kommt der Name Alabama´s

Wir (Ornella, Rainer, Ute, Bernhard, Carmen + Roland) fanden uns zusammen, nachdem unser geliebter Country Club: "Alabama" im Jahre 2005, nach fast 20jährigen Bestehen seine Pforten für immer schloss. Es hieß also für uns, andere Räumlichkeiten zu finden, die unseren Anforderungen entsprachen. Nach einigem Suchen, fanden wir dies im Oktober 2006 im Lokal "Strauss" in Karlsruhe-Rüppurr.


Im Januar 2010 gründeten wir eine IG (Interessengemeinschaft) und waren jetzt die erste IG-Linedance in Karlsruhe mit dem Namen die "Alabama´s"

Mittlerweile waren wir so zwischen 20 und 30 Mitglieder, die sich im Neben-zimmer vom Strauss trafen. Da das Platzangebot für 20 bis 30 Leute aller-dings zu begrenzt war, waren wir gezwungen, größere Räumlichkeiten zu finden.


Im Oktober 2010 zogen wir um - in die Sportgaststätte "Bulacher SC" in Karlsruhe-Bulach. Der angrenzende Saal der Sportgaststätte bot nun viel Platz für unser Hobby - dem Linedance. Leider wurde dann der

"Bulacher SC" - Ende Januar 2013 geschlossen. Also machten wir  uns mal wieder auf die Suche nach neuen Räumlichkeiten........

und fanden die "Hasenranch" in Karlsruhe-Knielingen.

2019 wechselte der Pächter und auch das Interesse, die Alabama´s

weiterhin in den Räumlichkeiten der "Hasenranch" trainieren zu lassen.

Also hieß es wieder: SUCHEN SUCHEN SUCHEN

Vorrübergehend stellte uns das Restaurant "Mediterran"

Räumlichkeiten für unser Training zur Verfügung.

Doch die Suche nach einer passenden Location ging weiter.......

Nun hoffen wir, endlich angekommen zu sein.....und zwar seit Juni 2019 im.....

"Siedlerheim" Karlsruhe

 Hohlohstr. 100, 76189 Kalsruhe

Und hier dürft ihr uns sehr gerne auch besuchen!

Wir üben nicht nur die neuesten Linedance- und Paartanz-Choreografien, sondern wir halten auch die "Alten" in Ehren.

Nähere Informationen zu unseren Treffen bzw. Trainingszeiten findet ihr unter dem Menüpunkt: Aktuelle Trainingszeiten

Da Kosten für GEMA, Musik, Kopien der Step Sheets usw. anfallen, müssen wir von Allen einen kleinen Unkostenbeitrag in Höhe von € 2,- pro Abend und Person kassieren.

Kinder, Jugendliche und Mitglieder der IG sind davon natürlich ausgeschlossen.